Abendessen mit Freunden …

17 April 2015

… bei guten Gesprächen über aktuell laufende Breitbandausbau-Projekte, das hatte ich gestern Abend in der „Acht“, Spichernstraße 10. Spaß hat auch das Fachsimpeln über Haussanierung gemacht 🙂 Freue mich auf das nächste Treffen und wünsche heute erfolgreiche Baustellenbesichtigung in Köln Sürth/Weiß/Immendorf!

rmt


Jetzt mit NetCologne schnell surfen in Dellbrück :-)

15 April 2015

NetCologne hat ihr bestehendes Glasfasernetz in Köln erweitert und nun auch den rechtsrheinischen Stadtteil Dellbrück  an die eigene Datenautobahn angeschlossen. Über die neuen Glasfaserleitungen können ab sofort rund 7000 zusätzliche Haushalte mit Geschwindigkeiten  bis 50 Mbit/s surfen. Ein Wechsel auf das neue Netz ist jederzeit möglich.

„Aktuell ist in Dellbrück bereits jeder Dritte Haushalt NetCologne Kunde“, erklärt Patrick Helmes, Leiter Kommunikation bei NetCologne. „Deshalb war es uns wichtig, dass wir unseren Kunden hier auch weiterhin ein leistungsstarkes Netz mit den Geschwindigkeiten anbieten können, die sie perspektivisch brauchen“, so Helmes weiter. Dank den neuen Glasfaserleitungen werden die Bandbreiten von maximal 18 Mbit/s auf bis zu 50 Mbit/s hochgeschraubt. „Damit funktionieren nicht nur datenintensive Streaming-Dienste wie Youtube, Maxdome und Netflix problemlos, auch die Nutzung mehrere Endgeräte gleichzeitig ist ohne große Ladezeiten möglich“, so Helmes weiter.

Datenturbo für 7000 Privathaushalte
Für den Ausbau der schnellen Internetverbindungen wurden neue Glasfaserkabel auf einer Länge von insgesamt drei Kilometern bis zu den grauen Schaltkästen am Straßenrandverlegt. Zudem wurden knapp 30 neue Technikgehäuse errichtet und mit dem Versorgungsnetz der NetCologne verbunden. Über diese Leitungen schießen die Daten nun mit Lichtgeschwindigkeit und versorgen rund 7000 Privathaushalte.

Weitere Informationen
Anwohner, die sich für das neue Glasfasernetz in Dellbrück interessieren, können sich persönlich im NetCologne Shop auf der Dellbrücker Hauptstraße 80 zu den neuen Anschlussmöglichkeiten beraten lassen. Alternativ geben NetCologne Mitarbeiter montags bis freitags von 9.30 Uhr bis 20:00 Uhr telefonische Auskunft unter der Rufnummer: 0221 2222-5984. Wie schnell ein Wechsel auf das neue Netz erfolgen kann, hängt dabei von der individuellen Vertragslaufzeit der Interessenten ab. Neukunden erhalten die 50 Mbit/s Anschlüsse aktuell in den ersten sechs Monaten vergünstigt für 19,90 Euro monatlich. Danach kostet der Anschluss regulär 34,90 Euro monatlich.

NetCologne zählt mit mehr als 385.000 Telekommunikationskunden und über 210.000 Kunden für TV-Kabelnetzdienste zu den erfolgreichsten regionalen Telekommunikationsanbietern Deutschlands. In den letzten Jahren setzt das Unternehmen verstärkt auf die Schaffung von breitbandigen Infrastrukturen in seinem Verbreitungsgebiet. In der Kölner Innenstadt hat NetCologne ein hochleistungsfähiges Glasfasernetz auf Basis der Technologie „FTTB“ (Fibre To The Building) verlegt. Außerhalb des Stadtkerns bietet das Unternehmen mittels der Ausbautechnik „FTTC“ (Fibre To The Curb, dem Glasfaseranschluss bis an den Kabelverzweiger) in vielen Stadtteilen und der umliegenden Region Breitbandversorgung an – entweder durch eigenen Netzausbau oder im Rahmen von Kooperationen. Zu diesen Ausbaugebieten zählen u.a. Leverkusen, Bergheim, Bergisch Gladbach, Bedburg, Pulheim, die Kölner Stadtteile Lövenich, Weiden, Dellbrück und neuerdings auch Weiß, Immendorf, Sürth, Giesdorf und das Gewerbegebiet Hahnwald. Insgesamt umfassen die Gebiete ein Potenzial von rund 250.000 Haushalten und Gewerbebetrieben.

Quelle: PM der NetCologne GmbH vom 14.04.2015


De Konfetti-Backet-Tschällänsch!

8 Februar 2015

Diese kölsch-karnevalistische Adaption der Ice-Bucket-Challenge hat NetCologne gemeinsam mit Loss mer Singe (LMS) zugunsten der Jecken Öhrcher – einem neuen Karnevalsverein für Kinder mit Hörschädigung – ins Leben gerufen. NetCologne spendet für die ersten 1.000 Tschällänsch-Videos je 2 Euro an den Verein.

Grund genug für meine Kollegin Susanne Justen und mich, beim großen Drehtag in der Zentrale gleich im Doppelpack mitzumachen – bei so einer guten Idee, do simmer dabei 🙂 Hier das spektakuläre Video (Klick auf das Bild).

Snapshot

Video startet nicht? Dann diesen Link probieren!


NetCologne Ausbau in Hand und Dellbrück …

17 November 2014

… die schon mehrere Wochen andauernden Arbeiten finden zurzeit gerade vor meiner Wohnung statt. Obwohl Baustellen normalerweise nichts Angenehmes sind – in diesem Fall freut es mich schon 😉 … auch für die BürgerInnen der Stadtteile von Köln und Bergisch Gladbach, denn damit gibt es eine weitere hoch qualitative Variante für schnelles Internet (bis zu 50 MBit/s)!

NetCologne_Hand_14112014


NetCologne Sommerfest

24 August 2014

„Leinen los“ … hieß es am 22. August, als die MS Rheinfantasie mit den Kolleginnen und Kollegen der NetCologne zu einer kleinen Fahrt startete. Anlass war das diesjährige Sommerfest, was trotz nicht unbedingt sommerlichem Wetter doch ein tolles Erlebnis wurde. Nicht nur, dass das gesamte, bereichsübergreifende, Breitbandausbauteam an Bord war – es ergab sich auch mit vielen anderen Netties vielerlei Gelegenheit zu einem Plausch außerhalb der dienstlichen Themen. Abgerundet wurde die Tour durch ein sehr leckeres Grill-Buffet. Somit wurde der ansonsten zuhause stattfindende Grillabend wirklich gut ersetzt 🙂

Zum Glück wurde ich gerade rechtzeitig im Büro mit einigen eiligen Dingen fertig, um es rechtzeitig zum Schiff – ganz in Bürokluft allerdings – zu schaffen. Zur dem Essen folgenden Disco-Sause passte das nicht ganz, aber dennoch wurde es wesentlich später als gedacht – erst um ca. 1.30h ging es zurück nach Dellbrück.

Vor diesem Hintergrund – ein dickes Lob an die Organisatorin dieses Events, Kollegin Nicole Lichtblau!

 


Kölner Lichter auf dem NetCologne Schiff

20 Juli 2014

Nette Leute, Schiffstour und Feuerwerk-Spektakel – wenn das zusammenkommt, wird es garantiert ein guter Abend! So auch bei den gestrigen Kölner Lichtern. Diesmal war ich auf dem NetCologne-Schiff, weil ich dienstlich einige Gäste zu betreuen hatte. Aber umso besser – in entspannter Atmosphäre, wenn es nicht konkret um Kabelverzweiger und Glasfaser geht, kann man sich auch persönlich gut kennenlernen.

Also, danke an alle, die da waren, und an NetCologne für diese tolle Aktion!


Noch mehr Breitbandausbau – heute: Eitorf (Rhein-Sieg-Kreis)

1 Oktober 2013

Freue mich über den Start eines weiteren von mir bearbeiteten Breitbandausbauprojektes im schönen Rhein-Sieg-Kreis. Die Nachbarkommune von Windeck, Eitorf, wird von NetCologne im Zentrum und im Nordosten ausgebaut. Die Telekom hat den Ausbau der übrigen Gebiete in Eitorf gegen Fördergeld realisiert – die NetCologne schafft ihr Ausbaugebiet mit RWE gemeinsam, ohne dass die Kommune einen Euro dazubezahlt…

pm_01_10_2013

Foto: NC, siehe auch Link zur offiziellen Pressemeldung: http://www.netcologne.de/unternehmen/presse/pressemitteilung/?no_cache=1&tx_ttnews%5Btt_news%5D=455


Windeck: Breitbandausbau auch von Stromberg bis Hoppengarten

19 August 2013

Durch die Kooperation der NetCologne mit dem Essener Energiekonzern RWE Deutschland AG werden aktuell große Teile Windecks mit Glasfaserleitungen erschlossen. Darüber sind künftig Bandbreiten von bis zu 50 Mbit/s möglich.

Nachdem in den vergangenen Monaten vielerorts kräftig gebaut wurde, steht nun fest, dass das Ausbaugebiet in 2014 noch erweitert wird. Dann kommen unter anderem die Ortsteile Hoppengarten, Herchen, Stromberg und Niederalsen hinzu – auch dies ohne Baukostenzuschuss der Kommune. Die Vorbereitung für dieses und andere Projekte sind auch der Grund dafür, weshalb es hier im Blog leider zeitweise etwas ruhig geblieben ist 😉

Andrea Thiel, Geschäftsführerin der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Windeck, freut sich über die Entwicklung:„Es ist schön, dass durch die Netzbauinitiative in unserer Gemeinde perspektivisch noch weitere Ortsteile an die schnelle Datenautobahn angeschlossen werden können. Der Breitbandzugang ist hier in der Region Gold wert und je mehr Bürger davon profitieren können, umso besser.“

Die Ankündigung zur Erweiterung des Ausbaus kommt weit im Voraus, um Windecks Bürgerinnen und Bürger frühzeitig zu informieren: “Wir sind aktuell noch in der Vorbereitungsphase mit unserem Partner RWE“, sagt NetCologne Geschäftsführer Dr. Hans Konle. Wann genau der Spatenstich hier fallen wird, stehe deshalb bislang noch nicht fest. „Sicher ist allerdings, dass er 2014 kommt“, so Konle. Derzeit gehen beide Unternehmen von einem Beginn der Tiefbauarbeiten im späten Frühjahr aus.

Damit die Windecker schnellstmöglich von den Vorzügen des neuen Netzes profitieren, besteht ab sofort die Möglichkeit, sich im Internet auf www.netcologne.de/windeck oder telefonisch unter der Rufnummer 0221/ 2222-5984 über einen Anschluss in den neuen Ortsteilen zu informieren und als Interessent vormerken zu lassen. Darüber hinaus lädt NetCologne zu einer Informationsveranstaltung am 24.09.2013 um 18.00 Uhr ins „Haus des Gastes“ in Windeck-Herchen ein und beantwortet dort gerne Fragen rund um die Erweiterung des Ausbaus.

Basis: PM der NetCologne vom 16.08.2013


Breitbandausbau in Windeck

26 März 2013
Mit dem Frühling geht auch der Breitbandausbau der NetCologne im schönen Windeck weiter 🙂 Bei den Terminen auf den unten eingestellten Plakaten kann man sich informieren – alle Windecker Freunde sind herzlich eingeladen. Ich selber werde am 16.4. in Dattenfeld mit dabei sein und freue mich auf zahlreiches Wiedersehen 🙂
 
Nähere Infos auch auf https://www.netcologne.de/windeck/
 

CeBit: Wieder einmal spannend …

12 März 2013

Diese Diashow benötigt JavaScript.

… war es, hier die neuesten Trends und Entwicklungen im IT-Bereich zu sehen. Wobei die CeBit bekanntlich längst keine reine „Computermesse“ mehr ist. Im Vordergrund stand diesmal mit Sicherheit der Begriff „Big Data“ – obwohl in der Allgemeinheit kaum angekommen, steht der Begriff doch für einen wichtigen Schwerpunkt der IT-Branche mit prognostizierten Umsatz-Zuwachsraten von knapp 48 Prozent. Es ging also um die Vorhaltung und effiziente Verarbeitung von Datenfluten mit unterschiedlichsten Zielsetzungen. Sei es die Routenoptimierung, die medizinische Behandlung oder das Verarbeiten von Massen an Social-Media-Einträgen, alles das gehört zu Big Data.
Damit verbunden ist ein sprunghafter Anstieg auch des mobilen Datenverkehrs, was ebenfalls ein Thema war. Ein besonders interessanter Aspekt der Datengewinnung waren die vorgestellten Drohnen unterschiedlicher Hersteller. Hier war auch ein Blick auf das Control Panel möglich – darin steckt einiges Potential technischer Art. Erkennbar besteht eine große Notwendigkeit, hier genaue Rahmenbedingungen aus politischer Sicht zu sezen, um Drohnen tasächlich verwendbar zu machen und ihre Vorteile – wie etwa Effizienz und Sichern von Menschenleben – korrekt zu nutzen.
Die Notwendigkeit der Datensicherung letztlich wurde anhand eines verbrannten Laptops anschaulich dargestellt, so dass nahezu jeder Aspekt des Themas durch die Ausstellung abgedeckt wurde 😉

Auch im wissenschaftlichen Bereich bot die CeBit einiges Neue. Beeindruckend war beispielsweise die „Roboterfrau“ mit ihrem scharfen Tastsinn. Sie mutete an wie die mechanischen Puppen Olympia oder Coppelia aus Hoffmanns Erzählungen. Ebenso beeindruckend, aber praktisch bereits jetzt nutzbar: Videokonferenzsysteme mit deutlich verbesserter Akkustik und Face-Tracking. Auch ein megagroßer Touchscreen und eine nahezu perfekte 3D Projektion ließen technikbegeisterte Herzen höher schlagen.

Die größten Stände waren (geschätzt) die der Deutschen Telekom, Microsoft und SAP. Insofern hat sich nichts geändert, auch wenn die eine oder andere gut kaschierte Leerfläche aufgefallen ist.